Steilshoop freut sich auf das „blaue Wunder“!

Für Furore hat er ja schon gesorgt: Der Planwagen, von manchen auch als das „blaue Wunder“ bezeichnet. Eine Gruppe engagierter Bewohnerinnen und Bewohner reist mit ihm durch den Stadtteil, um in ihm mit anderen Steilshooperinnen und Steilshoopern ins Gespräch zu kommen, wie künftig das Quartier wohl aussehen könnte, welche Forderungen an Politik und Verwaltung wohl zu stellen seien, aber auch darüber, wie aus eigener Initiative das Leben hier angenehmer gemacht werden könnte.

Diesemal macht das „blaue Wunder“ Station auf der Mittelachse an den Schachfeldern auf dem Erich-Ziegel-Ring. Dort wird es auch eine Premiere geben: Das Bronzemodell des Stadtteils soll einer sinnvollen Nutzung zugeführt werden. Auf ihm kann Jung und Alt das beliebte Brettspiel „Steilshooper, ärger Dich nicht!“ spielen.

Weitere Termine und Stationen werden wir an dieser Stelle mitteilen.

Abenteuer Schachfeld

Unfall am SchachfeldOh Schreck!

Pfingstsonntag 2015 ca. 18:15 Uhr. Aus Richtung Gründgensstraße kommend schrammt ein Skoda über die Randbegrünung, hebt leicht ab und kommt auf einem der Schachtische zu stehen. Nur wenige Minuten vorher wurde der Schachtisch noch bespielt — reines Glück, dass da nicht noch mehr passierte…

Empfehlung: zwei oder drei Findlinge oder drei Poller dort platzieren, um eine Gefährdung an dieser Stelle zu vermeiden (der Unfallfahrer wohnt im Gropiusring).  Weiterlesen

Tempi passati

Am SchachfeldSommersamstagsnachmittage am Erich-Ziegel-Ring im Jahre 2014: Eine wichtige Station auf dem Weg zum Bramfelder See. Lothar Lekat saß unter seinem Lieblingsbaum, um ihn herum viele Kinder, sowie einige Erwachsene, die entweder an den großen Freiluftfeldern oder an den kleinen Tischen Schach spielten. Noch mehr Erwachsene, die sich zu einem kleinen Schwätzchen mit Lothar und etlichen anderen vorbei gehenden Passanten trafen. Zahlreiche Kinder kletterten auf den Findlingen um den Anker. Weiterlesen