Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Schrift und Schriftlichkeit

14. Februar, Beginn 19:00

kostenlos

Die Werbewirtschaft wird es sicher schon mehrfach untersucht haben: Wie viele Buchstaben nimmt ein durchschnittlicher Mitteleuropäer am Tag wahr? Es ist für uns nahezu unmöglich unsere Augen schweifen zu lassen, ohne irgendwo auf verschriftlichte Texte zu stoßen. Geschriebene oder gedruckte Worte und Sätze gehören wie Essen und Trinken zu unserem Leben.

Seit mindestens 6000 Jahren gibt es die unser Leben so bestimmende „Erfindung“ der Schrift: Sämtliche Hochkulturen haben sich bemüht, Systeme zu erschaffen, welche es ermöglichten, flüchtige Produkte wie Worte festzuhalten und für die „Ewigkeit“ aufzubewahren, allerdings hatte nur ein Bruchteil der jeweils lebenden Menschen Zugang zu den entstandenen Texten. Deutlich wird das an der griechischen Bezeichnung für die ägyptische Bilderschrift. Hieroglyphen muss man mit „heiligen eingravierten Zeichen“ übersetzen, wodurch klar wird, dass nur die Priesterkaste sie beherrschte und sie fast ausschließlich dem Kultus diente. Erst die Griechen und Römer (evtl. auch die minoischen Kreter) verwandten ihre Schrift in einem nennenswerten Umfang auch für profane Zwecke.

Trotzdem waren in Europa die meisten Menschen bis zur Reformation und Aufklärung nicht fähig zu lesen. Erst ab dem 18. Jahrhundert mit der Einführung der allgemeinen Schulpflicht in den meisten Staaten setzt eine breite Alphabetisierung ein. Ohne diese war die Demokratisierung der Gesellschaft, wie sie seit der Französischen Revolution vorwärts schreitet, undenkbar.

Der Vortrag von Dr. Martin Kersting wird in einem Parforceritt sowohl die 6000 Jahre Schriftentwicklung als auch das Fortschreiten der Schriftlichkeit nachzeichnen.

Details

Datum:
14. Februar
Zeit:
19:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Salon de Steils – Eine Initiative der Arbeitsgemeinschaft Kultur zur Förderung des Vortragswesens in Steilshoop

Veranstaltungsort

Kulturtreff JETZT
Gründgensstraße 22
Hamburg, 22309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.