Peter Dreller ist verstorben

 Mit grosser Bestürzung  haben wir vom Tode Peter Drellers erfahren. Er starb wenige Tage vor seinem 77. Geburtstag. Der Abschied ist jäh und unerwartet.

Peter war ein wundervoller Mensch: freundlich, zugewandt, interessiert und vielerorts engagiert. Ein reiselustiger Gesell, ehemals Zugbegleiter bei der Deutschen Bahn – immer noch unterwegs und umtriebig. Er setzte sich ein, kämpfte für bessere Lebensbedingungen für Menschen, Tiere und Pflanzen, bei Greenpeace, bei der Bahn, bei der Koordinierungskonferenz. Mit uns bildete er die Redaktion des Forum-Steilshoop. Er nahm sich Zeit, hörte sehr genau hin und war in politischen Dingen ein begnadeter „Antragsteller“. Er war im besten Sinne des Wortes ein Mut-Bürger, ein Optimist, dem der Schalk im Nacken saß. Er war ein frohsinniger Charakter, ein kameradschaftlicher und loyaler Mensch, ein Gewinn für jede Gruppe. Wir hören noch sein aufmunterndes „Och, wieso?“ wenn man eine Situation schon für aufgegeben hielt.

Nie gab er vorschnell Dinge und Position für verloren. Er zog andere mit, mobilisierte, argumentierte und klärte auf. Und obwohl er sich dort einfand, wo das Leben tobte, war er ein leiser Mensch, der sich nicht in den Mittelpunkt drängelte. Er war ein unaufgeregter und bescheidener Mann, gesegnet mit einer wunderbaren Heiterkeit.

Sein Verlust ist unersetzlich.

Ein Kommentar

  • MFM

    ich gehöre zu den Menschen die das Glück hatten, Peter ein bisschen näher kennen zu lernen. Nicht viele haben dieses Glück, ich bin mir dessen bewusst und dankbar dafür. Er gehörte zu den Menschen von denen ich heute sagen kann, sie gehören zu einer aussterbenden Gattung. Diese Menschen gehören geschätzt und geachtet . Ich nehme viel aus der Zeit mit ihm mit in meine Zukunft. Ich möchte mutiger sein, aufmerksamer, besser zu hören, mehr das positive sehen, keine Angst haben, in einer Gruppe für die richtigen Dinge arbeiten. Danke dass ich die Möglichkeit hatte einen Menschen wie dich getroffen zu haben. Auf dass sich deine Stimme in meinem Ohr höre wann immer ich diese benötige, auf das ich den Mut habe, den du immer hattest. Du wirst nie ganz weg sein denn wir alle die wirklich sehr mochten tragen dich in uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.