Bei uns in Kalabrien

Bei uns in KalabrienEine neapolitanische Ansicht aus dem Jahre 2011, als die Camora die Stadt am Vesuv wieder einmal im Müll ersticken ließ? Mitnichten: Die Aufnahme wurde am Morgen des 8. August 2016 am Gropiusring 68 in Steilshoop gemacht. Allerdings hätte das Bild auch schon am 4. August entstanden sein können. So lange nämlich liegt der Müllhaufen dort schon. Allerdings hat er wie jeder andere Berg auch mittlerweile unter der natürlichen Erosion gelitten. Seine Sedimente haben sich in den davor liegenden Ebenen ausgebreitet, Ratten und Krähen haben an ihm genagt.

Man neigt natürlich dazu, der Vermietungsgesellschaft, der Vonovia die Schuld an der kalabrischen Idylle zu geben. Keine Frage, einen derartigen Zustand über eine halbe Woche andauern zu lassen, lässt durchaus Schlüsse auf das Verantwortungsbewusstsein der Gesellschaft ihren Objekten gegenüber zu. Allerdings muss es auch einen Verursacher geben – und das war mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht die Vonovia. Man muss davon ausgehen, dass es sich um eine Nachbarin oder Nachbarn von uns handelt, welche oder welcher ebenso wenig bereit sind, Verantwortung für seinen Stadtteil zu übernehmen wie deren Vermieterin.

Ich bin davon überzeugt, dass hier ein über Jahrzehnte gewachsenes Bewusstsein des Steilshoopers seinen bildhaften Ausdruck findet. Zuständig – egal für was – ist immer jemand anders – und den Müll haben gefälligst Müllabfuhr und Hausmeister weg zu kehren.